Hilfsnavigation

Volltextsuche

Startseite | Kontakt | Seitenübersicht | Impressum
Kultur & Tourismus

Fischereimuseum Möltenort

 

Förderverein Fischereimuseum Möltenort blickt auf eine lange Tradition als Fischerort zurück.

 

Früher ein wichtiger Standort der nationalen Fischindustrie, ist der Möltenorter Hafen noch heute Arbeitsplatz von Fischern und beliebte Anlaufstelle für Liebhaber frischen Fisches, direkt vom Kutter (Anlandezeiten).

Insbesondere die Ansiedlung der "Flüchtlingsfischer" aus Ostpreußen nach dem 2. Weltkrieg und ihr Einfluss auf die Entwicklung Möltenorts im Zusammenwirken mit den Einheimischen, stellt einen Teil deutscher Geschichte dar, der nicht in Vergessenheit geraten darf.

Der Förderverein Fischereigeschichte Möltenort setzt sich dafür ein, dass dieses und andere Themen in dem geplanten Fischereimuseum erlebbar gemacht werden. Informationen zu dem Projekt erhalten Sie hier.

Um die Machbarkeit für ein solches Museum zu prüfen, hat die Gemeinde Heikendorf eine Studie in Auftag gegeben, die im Dezember 2012 fertiggestellt wurde: Machbarkeitsstudie_Fischereimuseum [PDF: 4 MB] .

Eine Projektskizze zur Konkretisierung wurde am 19. Januar 2015 von der Designerin Marion Jahnke/ Molfsee vorgestellt, die diese im Auftrag des Fördervereins Fischereigeschichte Möltenort erstellte. Im Anschluss an die Präsentation gründete sich ein Trägerverein für das geplante Fischereimuseum, der als eingetragener Verein die Möglichkeit hat, öffentliche Fördermittel zu beantragen. Der Verein führt den Namen "Erlebniszentrum Fischerwelt Möltenort e.V.". Erster Vorsitzender ist Jochen Kewitz. Ziel des Vereins ist unter anderem die Einrichtung und der Betrieb des Fischereimuseums, in dem nicht nur die Geschichte des Fischereistandortes Möltenort gezeigt werden soll, sondern auch Aspekte in Bezug auf eine nachhaltige Fischerei und Umwelt.